Horster Bildhauersymposium - Inhalt noch zu überarbeiten

7. internationales Horster Bildhauersymposium vom 10.-19. Juni 2016

 

Das internationale Horster Bildhauersymposium findet wieder unter freien Himmel auf dem Dorfplatz in Horsten statt. Internationale Künstlerinnen und Künstler verwandeln gefällte Eichen in Kunstwerke. Eine Woche lang besteht wider die Möglichkeit, den Skulpteuren über die Schulter zu schauen und Zeuge zu werden, wie aus einem Eichenstamm Stück für Stück eine Skulptur entsteht. In den Räumlichkeiten des Gemeindehauses findet eine Begleitausstellung statt.

 

Parallel zum Symposium kreieren Jugendliche unter Anleitung "Informations-Skulpturen" aus Naturmaterialien "aus dem Moor über die Marsch in die Geest". Hierbei entstehen standhafte wie auch vergängliche Kunstwerke, die dann in der Region installiert werden.

 

Am Samstag, 18. Juni findet von ca. 13.00 - ca. 18.00 Uhr der 1. Horster Skulpturenlauf des TuS Horsten-Etzel statt. Der Skulpturenlauf ist eine Volkslaufveranstaltung für die ganze Familie. Ob jung oder alt, sportlich oder leistungsorientiert, für jeden findet sich ein passendes Angebot. Die Gemeinde Friedeburg, der TuS-Horsten und alle Vereine der Dorfgemeinschaft Horsten laden alle Sportler und Gäste zum Volkslauf ein. Hier wird auch für das leibliche Wohl gesorgt.

 

Freitag, 10. Juni: 17.30 Uhr Eröffnung des Symposiums und der Begleitausstellung.

 

Samstag, 11. Juni: normaler Arbeitstag, von 10.00 bis 19.00 Uhr können Sie den Skulpteuren bei der Arbeit zuschauen.

 

Sonntag, 12. Juni: Eröffnungsgottesdienst auf dem Dorfplatz, anschließend normaler Arbeitstag bis 19.00 Uhr.

 

Montag, 13. Juni: normaler Arbeitstag, 10.00 - 19.00 Uhr.

 

Dienstag, 14. Juni: normaler Arbeitstag, 10.00 - 16.00 Uhr.

 

Mittwoch, 15. Juni: normaler Arbeitstag, 10.00 - 19.00 Uhr.

 

Donnerstag, 16. Juni: normaler Arbeitstag, 10.00 - 19.00 Uhr.

 

Freitag, 17. Juni: normaler Arbeitstag, 10.00 - 19.00 Uhr, ab ca. 20.00 Uhr Jazz-Konzert.

 

Samstag, 18. Juni: normaler Arbeitstag, 10.00 - 19.00 Uhr, ab ca. 13.00 - ca. 18.00 Uhr 1. Horster Skuplturenlauf.

 

Sonntag, 19. Juni: normaler Arbeitstag, ab 17.00 Uhr Finisage des Symposiums

 

 

 

6. internationales Horster Bildhauersymposium 2013

 

In der Ortschaft Horsten wird in einem dreijährigen Rhythmus ein Bildhauersysmposium durchgeführt. Die internationalen Künstlerinnen und Künstler verwandeln gefällte Eichen in Kunstwerke. Das Symposium findet unter freiem Himmel auf dem Dorfplatz in Horsten statt. Eine Woche lang besteht die Möglichkeit, den Skulpteuren über die Schulter bzw. die Kettensäge zu schauen und Zeuge zu werden, wie aus einem Eichenstamm Stück für Stück eine Skultpur entsteht. 

 

Der Holzbildhauer Thorsten Schütt organisiert dieses Symposium gemeinsam mit der Gemeinde Friedeburg bereits seit 1998.

  

Im Juni 2013 nahmen folgende Künstlerinnen und Künstler am Symposium teil:

  

- Gert B. Büttner aus Sachsen-Anhalt

- Gordon Dick aus Kanada

- Tülay Icöz aus der Türkei

- Marco Nones aus Italien

- Margit Schramm aus Bayern

- Thorsten Schütt aus Ostfriesland

 

Die geschaffenen Skulpturen wurden und werden entlang der "Skulptour" aufgestellt, die durch viele Orte der Region führt. 

Nähere Informationen zu den Symposien und der "Skulptour" erhalten Sie unter www.horsten-bildhauer.de.

 

 

 

 

Projekt "Entdeckt - und wieder ergrünt"

 

Im Rahmen des diesjährigen Themenjahres der Ostfriesischen Landschaft  „Land der Entdeckungen“ fand das Horster Bildhauersymposium 2013 unter dem Motto „Entdeckt – und wieder ergrünt“ statt. Kinder und Jugendliche beteiligten sich daran. Friedeburger Grundschulkinder übernahmen eine Zukunftspatenschaft, indem sie neue Bäume pflanzten und sie auch in Zukunft pflegen. Jugendliche übernahmen während des Symposiums eine Kunstpatenschaft und begleiteten die Bildhauer und auch die Baumpaten als Reporter.

 

Pflanzaktion

 

Am 09. März 2013 haben viele Kinder unter Anleitung von Theo Brandes von der Baumschule Erks & Etzeler Baumschule und mit Unterstützung des Bürgervereins Horsten zahlreiche Bäume gepflanzt. Viele freiwillige Helferinnen und Helfer, darunter auch die Jugendfeuerwehr Horsten und Tina Breitzke, haben sich aktiv an der Pflanzaktion beteiligt. Dafür gilt allen ein großes Dankeschön.

 

 

 

 

 

 

 

 

Infotafel aufgestellt

 

Zur Veranschaulichung des Projektes "Entdeckt - und wieder ergrünt" wurde in der Horster Schweiz eine Informationstafel aufgestellt. Die Tafel gibt Auskunft über das Projekt und die damit verbundene Baumpflanzaktion. Alle Helferinnen und Helfer, die sich an der Pflanzaktion beteiligt haben, sind auf der Tafel namentlich erwähnt.

 

Die Kinder, die eine Baumpatenschaft übernommen haben, werden im Zusammenhang mit dem Horster Bildhauersymposium am Mittwoch, dem 19.06.2013, um 17:00 Uhr, auf dem Dorfplatz in Horsten, durch die Bürgermeisterin Karin Emmelmann und dem Vorsitzenden des Bürgervereins Horsten, Olaf Gierszewski, in einer kleinen Feierstunde geehrt.

 

Ehrung der Baumpaten

 

Am Mittwoch, dem 19.06.13 fand um 17.00 Uhr die Ehrung der Baumpaten auf dem Dorfplatz in Horsten statt. Olaf Gierszewski, Vorsitzender des Bürgervereins Horsten, richtete eine kleine Rede direkt an die Kinder, die bereits gespannt auf die Überreichung der Urkunden und Baumscheiben warteten. Frau Emmelmann übergab jedem einzelnen Baumpaten seine persönliche Urkunde und dankte herzlich für das Engagement. Der Bürgerverein Horsten überreichte zusätzlich noch eine Baumscheibe mit dem Namen des jeweiligen Paten und vom Organisator des Bildhauersymposiums Thorsten Schütt erhielt jedes Kind noch eine kleine Tüte mit Holzspänen als Erinnerung an das diesjährige Symposium. 

 

 

 

Weitere Informationen:

Tourist-Information Friedeburg

Friedeburger Hauptstraße 60

26446 Friedeburg

Tel.: 04465/1415

tourist-info(at)friedeburg.de


Druckansicht