Tagebuch des Burgfräuleins 2015-2016

Die 18jährige Wittmunderin Stefanie Otten gewann die Wahl zum Friedeburger Burgfräulein 2015/2016 und repräsentiert nun die Gemeinde Friedeburg zusammen mit Ihren Hofdamen Ineke Dömelt und Rieke Schepers auf vielen Veranstaltungen.


Oktoberfest Schortens 24. September 2016

Zu unserem letzten Auftritt vor der Abkrönung beim Festival, durften wir beiden Hofdamen zum Oktoberfest nach Schortens. Wie es sich zum Oktoberfest gehört, sind wir natürlich im Dirndl erschienen. Zunächst haben wir uns mit den anderen Gastkönigshäusern und dem noch amtierenden Königshaus gestärkt und sind dann zur Bühne gelaufen, an der die Wahl stattfindet. Die Wahl haben wir gespannt verfolgt und in der Pause zwischen den Vorstellungsrunden wurden wir vom Moderator überrascht und haben alle zusammen auf der Bühne getanzt. Es war richtig witzig und ein wirklich tolles Erlebnis mit den anderen Königshäusern zusammen, da man sich über das Jahr doch sehr gut kennen gelernt hat. Nach der zweiten Vorstellungsrunde durften wir das neue Königshaus in Empfang nehmen und unsere Geschenke überreichen. Es war ein tolles Oktoberfest mit sehr viel Sonnenschein, den wir für das Festival mit nach Friedeburg genommen haben.

 

Sonnige Grüße Ineke


Erntefest Bardowick 18. September 2016

Es war einer meiner letzten Auftritte und das habe ich besonders genossen. Am Sonntag sind Claudia und ich morgens losgefahren nach Bardowick in der Nähe von Lüneburg, wo wir erstmal den Treffpunkt suchen mussten. Nachdem wir ihn endlich gefunden hatten, sind wir auf eine Menge Königshauser gestoßen. Nachdem wir zu Mittag gegessen haben, sind wir auf die Kutsche aufstiegen und zum Umzug gefahren. Der Ernteumzug führte durch ganz Bardowick bis zum Festplatz, an dem wir dann ausgestiegen sind. Hier musste dann leider das Königshaus bestehend aus einer Wurzelkönigin und Wurzelprinzessin die Krone abgeben und an das neue Königshaus überreichen. Im Anschluss konnte ich dem neuen Königshaus gratulieren, Friedeburg vorstellen und die Besucher zu unserem Festival einladen.

Besonders schön waren die mit sehr viel Liebe gestalteten Erntewagen, die detailliert mit Erbsen oder auch Ehren beklebt waren.

 

Liebe Grüße, Ineke


Erntefest Bentstreek 18. September 2016

“DAS BESTE KOMMT ZUM SCHLUSS“ Heute war ich auf dem Erntefest in Bentstreek. Ich bin auf dem Wagen der “ultimativen Flugshow“ mitgefahren. Auf diesem Wagen fuhr auch das neue Erntepaar aus Bentstreek mit. Ich hatte einen wunderschönen Tag.

Ich habe auch beim Bauen des Wagens mitgeholfen.

Heute durfte unter anderem ich mit dem Flugzeug fliegen und auf dem Festplatz vor dem Publikum landen.

Ein sehr schöner Abschluss meiner Amtszeit!

 

Viele Grüße, Steffi


Friedeburger Schützenfest 26.-28. August 2016

Auf dem Schützenfest in unserer Gemeinde durften wir im Fackelumzug mitlaufen. Bei dem schönen Wetter war der Umzug besonders gut besucht und wir konnten auch mit kurzen Kleidern bis zur späten Stunde durchhalten. Der Umzug führte durch ganz Friedeburg vom Festplatz los und auch dorthin zurück. An der Burg hat der Pastor dann noch eine Predigt gehalten. Im Anschluss konnten wir uns auf dem Festplatz stärken und noch einige Bewerbungskarten für die Wahl des neuen Burgfräuleins verteilen. Auch am Sonntag hatten wir richtig Glück und konnten bei strahlendem Himmel den Umzug mitlaufen. Dieser war wesentlich kürzer als am Freitag. Trotz der hohen Schuhe haben wir alle gut durchgehalten, so dass die Schützen sehr stolz waren.

 

Liebe Grüße Ineke


6. Königinnentreffen Blomberg, 19.-21. August 2016

Der Samstag des 6. Königinnentreffens begann für uns angenehmerweise erst um 12 Uhr. Somit konnten wir in Ruhe frühstücken und uns umziehen. Alle Königinnen haben sich an der Schützenhalle versammelt und durften auf ein Trike nach Wahl steigen und damit zum Marktplatz fahren. Auf dem Marktplatz wurde dann die Veranstaltung offiziell eröffnet und die Fotografen durften Fotos von allen versammelten Hoheiten machen. Als besonderes Highlight war Céphas Bansah, der König von Ghana zu Gast und hat uns das ganze Wochenende mit begleitet. Das ganze Programm wurde von Musik der Spielmannszüge untermalt.

Ab 17:30 Uhr haben die Blomberger Schützen uns zum Burggarten geleitet, indem dann die größte königliche Autogrammstunde statt fand. Wir durften fleißig Autogramme schreiben und verteilen, dabei hatten wir oftmals Probleme mit den Namen der Kinder. Im Anschluss haben wir uns im Schützenhaus gestärkt und umgezogen. Mit Krone und Scherpe ging es dann zurück zum Pideritplatz. Auf dem Pideritpatz konnte das Altstadtfest dann beginnen. Wir haben mit den anderen Königshäusern zusammen gefeiert und getanzt. Es gab ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm. Mit dem „Chaosorchester“ haben wir dann nach ihrem Auftritt noch weiter gefeiert und den Abend ausklingen lassen. Die Rücktour mit Claudia war an diesem Tag nicht ganz so kurvig, weil wir eine bessere Strecke gefunden haben.

 

Am Sonntag stand dann das offizielle Foto des 6. Königinnentages in Blomberg an. Im Schweigegarten der Blomberger Innenstadt haben wir uns nach Anweisung der Fotografen aufgestellt. Steffi und ich haben in der vorderen Reihe gesessen, was im Nachhinein zu eingeschlafenen Beinen geführt hat. Nachdem die offiziellen Fotografen ihre Fotos gemacht haben, durften auch die Begleitpersonen und Verwandten Fotos machen. Nach der Fotosession ging es dann im „Königlichen Marsch“ unter Musikbegleitung zurück zur Schützenhalle. Hier haben wir uns wieder mit ausreichend Essen und Trinken gestärkt, so dass die Triketour starten konnte. Jede Königin hat hierbei ein Trike zugewiesen bekommen, damit im Umzug auch jedes Königshaus erwähnt werden konnte. Während des Festzuges hat es angefangen zu regnen und ich hatte das Glück, dass mein Trikefahrer „Fred“ extra eine Schirmhalterung angebaut hatte, so dass ich trocken geblieben bin. Die Tour mit dem Trike endete am Marktplatz, von dem aus wir dann zurück zum Schützenhaus gelaufen sind. Die Triketour war für uns das Ende von diesem besonderen Wochenende und ein sehr schöner Ausklang. Nachdem wir uns dann im Schützenhaus umgezogen hatten, haben wir uns auf die Heimfahrt begeben und darauf gehofft, dieses Mal nicht so lange auf der Landstraße zu fahren. Das hat zum Glück funktioniert!

Ich muss sagen, das Wochenende war das schönste Erlebnis in diesem Jahr und da darf ich wohl für Steffi mitsprechen, Danke Blomberg für diese schönen Tage :)

 

Liebe Grüße

Ineke


Miss Carolinchen-Wahl, 20. Juli 2016

Hallo ihr Lieben !

Am 20.07.2016 war in Caroliensiel am Strand die Wahl zum Miss Carolinchen und ich war dabei! Leider konnten meine beiden Kolleginnen nicht mit kommen bei dem guten Wetter.

Als ich dort angekommen bin wurde ich direkt den anderen Jurymitgliedern vorgestellt und mir wurde bei dem warmen Wetter etwas zu trinken angeboten. Wir haben uns einen Überblick verschafft über die einzelnen Kandidatinnen und die Spiele, die alle absolvieren mussten.

Es ging direkt los. Abwechselnd wurde immer eine Fragerunde und eine Spielerunde durchgeführt. Die ganzen hübschen jungen Mädels aus Nah und Fern wurden in zwei Altersgruppen unterteilt, damit die Chancen fair blieben. Die Kinder hatten sehr viel Spaß und haben sich alle sehr gut präsentiert, sodass es für uns sehr schwer war aus den vielen Bewerberinnen die Beste auszusuchen.

Am Ende aller Spiele hatten wir dann Zeit uns zurück zu ziehen um den Gewinner und die Zweiten und Dritten Plätze zu ermitteln und um Urkunden zu schreiben.

Alle Teilnehmerinnen haben ein kleines Präsent und eine Urkunde bekommen, aber die beiden Kronen bekamen nur die Gewinner. Die beiden Mädels haben sich sehr gefreut und wurde mit kräftigen Applaus gefeiert. Nun werden sie für ein Jahr lang den Ort Caroliensiel repräsentieren bis im nächsten Jahr erneut die Wahl statt findet.

Mir persönlich hat die Wahl sehr viel Spaß gemacht, zumal das Wetter perfekt mitgespielt hat und man am Strand direkt Urlaubsfeeling bekommen hat.

 

Liebe Grüße, Rieke


Info- und Familientag STORAG ETZEL, 02. Juli 2016

Am Wochenende waren wir beiden Hofdamen zusammen in Etzel. Dort hat STORAG ETZEL einen Familientag veranstaltet. Mittags um 12 sind wir dort angekommen und wurden direkt begrüßt. Nachdem wir uns einmal einen Überblick verschafft haben, haben wir sofort die erste Attraktion genutzt. Ein Simulator, mit dem man in einer Kabine unter die Erde fährt und sich die Kavernen im Salzstock anschaut und einem erklärt wird, wie das alles funktioniert und wie diese Hohlräume entstanden sind. Mit 3D- Brillen wurden sehr realistische Bedingungen geschaffen. Danach haben wir an einer Bustour teilgenommen, um das ganze Gelände zu besichtigen. Der Führer hat sehr viel Spannendes erzählt und mit Daten und Fakten einige Leute zum Erstaunen gebracht. Anschließend haben wir etwas gegessen und im Anschluss hat der Moderator uns zu einem Interview eingeladen. Nach dem Interview haben wir die Fotobox für uns entdeckt und hatten jede Menge Spaß. Viele lustige Bilder sind entstanden, die wir euch natürlich nicht vorenthalten wollen. Nachdem wir noch die einen oder anderen Fotos gemacht haben und unsere Autogrammkarten an die vielen Kinder verteilt haben war die Veranstaltung dann aber vorbei und auch für uns ging es wieder nach Hause.

Es war ein sehr schöner und vor allem spannender Nachmittag, obwohl das Wetter sich nicht durchgehend von seiner besten Seite gezeigt hat.

 

Liebe Grüße,

Rieke


Volks- und Schützenfest der Stadt Munster, 05. Juni 2016

Am Sonntag war ich in Munster auf dem Volks- und Schützenfest. Bei einem leckeren Mittagessen konnte ich mich mit den anderen Königshäusern austauschen und viele interessante Informationen über die Regentschaft und die Regionen sammeln. Im Anschluss ging es zu Fuß zum Start des Umzuges. Im Umzug selber sind wir Königinnen mitgelaufen. Wir haben zusammen mit der Feuerwehr Munster und deren Weinkönigin Sina I. den Anfang gebildet. Da es sehr warm war und der Umzug 3 km Länge hatte, gab es einige Trinkpausen in denen wir uns ein wenig im Schatten erholen konnten. Am Schützenplatz angekommen, durfte jedes Königshaus sich vorstellen und präsentieren. Zum Schluss wurden wir für diesen anstrengenden Umzug mit leckerem Erdbeerkuchen belohnt. Als kleines Highlight bin ich noch mit einigen Königinnen Autoscooter gefahren, das im Abendkleid doch etwas anders und ziemlich lustig war.

 

Liebe Grüße

Ineke


Spargelfest in Nienburg, 22. Mai 2016

Gestern waren wir beiden Hofdamen unterwegs in Nienburg. Da unser Burgfräulein leider keine Zeit hatte und die Wiesmoorer Blumenkönigin auch ausgefallen ist, sind wir zusammen mit den Blütenprinzessinnen gefahren. Morgens um halb 9 sind wir gemeinsam in Wiesmoor gestartet und haben uns 2 Stunden auf den Weg nach Nienburg gemacht. Nienburg ist eine schöne Stadt und es war sehr warmes, aber leider schwüles Wetter. Im Spargelmuseum angekommen wurden wir von der zukünftigen Spargelkönigin in Empfang genommen. Wir haben uns gewundert, warum keine Wahl stattfinden wird. Man erklärte uns, dass die Wahl schon 2-3 Wochen zuvor durchgeführt wurde und nur noch die Krönung der neuen Spargelkönigin im Programm steht. Nachdem wir uns umgezogen hatten waren wir draußen in dem schönen Park, wo eine Bühne aufgebaut wurde. Dort wurde live gekocht und wir haben uns bei dem warmen Wetter etwas zu trinken gegönnt. Sogar das Fernsehen war da. Anders als sonst waren dort viele „Autogrammjäger“ mit Büchern voller Unterschriften unterwegs. Mittags gab es leckeren Spargel. Später wurde jedes Königshaus vorgestellt. Auch viele der ehemaligen Spargelköniginnen waren vor Ort und wurden noch einmal vorgestellt. Anschließend wurde die neue Königin gekrönt und die Geschenke übergeben. Das Programm sah im weiteren Verlauf vor, dass nun Spargel von allen Gästen und ehemaligen Königinnen um die Wette geschält wird. Da wir aber noch eine lange Heimreise vor uns hatten, konnten wir nicht daran teilnehmen. Wir haben noch einen Kuchen gegessen, uns wieder umgezogen und auf den Weg Richtung Heimat gemacht. Es war ein sehr schöner Tag und auch eine angenehme Hin-und Rückreise mit dem Wiesmoorer Königshaus!

 

 

Liebe Grüße

Rieke


Wahl der Vareler Mühlenkönigin, 14. Mai 2016

Trotz des schlechten Wetters am Pfingstwochenende sind wir Drei nach Varel zur Mühlenköniginwahl gefahren. Zu Beginn haben wir uns mit den anderen auswärtigen Königshäusern und dem noch amtierenden Vareler Königshaus zum Mittagessen getroffen. Für die besondere Stimmung sorgte der kleine Hund der Vareler Mühlenprinzessin, da Steffi sich sofort in ihn verliebt hat und gar nicht mehr aus dem Lachen gekommen ist, so dass wirklich jeder lachen musste. Im Anschluss an das Essen haben wir alle unseren Freizeitlook gegen das Abendkleid getauscht und sind zum Festplatz neben der Mühle aufgebrochen. Als Start der Veranstaltung nutzte der Moderator die Vorstellung der auswärtigen Königshäuser. Hierbei gab es technische Probleme mit dem Mikrophon, die wir aber trotzdem alle gemeistert haben. Daraufhin habe wir unter einem Pavillon Platz genommen und der Vorstellung der Kandidatinnen gelauscht. Als es zur Verkündung der neuen Mühlenkönigin und ihrer Prinzessin kam, sind wir Königshäuser zusammen auf die Bühne gegangen, um für einige Fotos und der Preisübergabe an das neue Königshaus bereit zu stehen. Nach dem Fototermin wurden auch wir zur Verabschiedung mit einem Geschenk belohnt.

 

Liebe Grüße

Ineke


Empfang bei Ministerpräsident Weil in Hannover, 09. Mai 2016

Gestern waren wir Hofdamen zusammen mit dem ehrenamtlichen Bürgermeister Olaf Gierszewski in Hannover bei dem Ministerpräsidenten von Niedersachsen Stephan Weil. Morgens um halb 11 sind wir hier los gefahren und waren somit viel zu früh da, aber besser zu früh als zu spät. Wir waren noch in einem naheliegendem Wald spazieren und haben bei 26° Grad in einem Café auf den Empfang gewartet. Um halb 3 ging es dann in das Gästehaus des Präsidenten. Es war alles sehr pompös und luxuriös eingerichtet mit dicken doppelten Türen. Nach und nach sind auch die ganzen anderen Königinnen und Prinzessinnen eingetroffen. Wir haben uns oben in einem Raum umziehen dürfen und hatten sogar einen großen Balkon mit reichlich Sonne. Die Kleider und Trachten der anderen waren teilweise sehr schwer anzuziehen und waren sogar zum laufen sehr unpraktisch – fielen daher aber auch auf! Unten im Saal sind dann die ersten Fotos geschossen worden bis Stephan Weil um kurz nach 4 dann auch eingetroffen ist. Eine nach der anderen wurde aufgerufen und hat ihr Präsent übergeben und kurz mit Herrn Weil gesprochen. Anschließend wurden drinnen und draußen Fotos gemacht. Gruppenfotos und Einzelfotos. Herr Weil war sehr sympatisch und hat sich für jeden einzelnden Zeit genommen. Anschließend gab es noch Kaffe, Tee und Kuchen. Wir wurden die ganze Zeit von vorne bis hinten bedient mit Getränken und sogar auf der Toilette war von Kamm über Deo bis hin zum Haarspray alles vorhanden. Danach haben wir uns wieder umgezogen und auf den Rückweg gemacht. Es war ein sehr schöner und spannender Tag. Anders als sonst kamen wir sogar in der Zeitung in den überregionalen Politikteil und sogar auf NDR im Fernseher konnte man uns abends schon sehen in den Nachrichten. Danke auch nochmal an Olaf Gierszewski, dass es uns gefahren hat und so viele Fotos gemacht hat!

Am Wochenende steht die nächste Veranstaltung an, wir freuen uns schon darauf.

 

Liebe Grüße,

Rieke


Frühlingserwachen Friedeburg, 28. April 2016

Am 28.4.2016 waren wir zum ersten Frühlingserwachen in der Schule „Altes Amt Friedeburg“ eingeladen. Nach dem Sektempfang durften wir in der ersten Reihe Platz nehmen. Der Bürgermeister und der Jugendbürgermeister haben ihre Begrüßungsrede gehalten, so dass im Anschluss auf viele Projekte, Erfolge und Probleme in der Gemeinde Friedeburg eingegangen werden konnte. Als besonderes Highlight der Veranstaltung war der Fokus auf das ehrenamtliche Engagement vieler Menschen in der Gemeinde gesetzt. Die zu ehrenden Personen wurden von den Bürgern aus der Gemeinde vorgeschlagen, da sie jeder etwas ganz Besonderes zur Gemeinde beitragen. Steffi und ich durften mit dem Bürgermeister die Personen ehren und ihnen ihre Geschenke überreichen. Die freudestrahlenden Gesichter sind mir hierbei besonders im Kopf geblieben, da man ihnen das Glücksgefühl über diese Ehrung sofort angesehen hat. Das ganze Programm würde durch Musik untermalt und mit einer lockeren Gesprächsrunde bei kleinen Snacks und Getränken beendet.

 

Liebe Grüße

Ineke


Grüne Woche Berlin, 15. - 17. Januar 2016

Dieses Wochenende (15.01-17.01.2016) waren meine Hofdame Ineke und ich in Berlin auf der Internationalen Grünen Woche, eine Messe für Ernährung, Landwirtschafts- und Gartenbau.

Wir haben viele Eindrücke aus verschiedensten Nationalitäten und Kulturen kennen gelernt. Natürlich haben wir auch viel Werbung für unser schönes Friedeburg gemacht.

Der Tag fing sehr früh am Morgen an, Treffpunkt war in Sande beim Bahnhof. Dort warteten wir alle auf den Bus.

Wir sind zusammen mit einer Reisegruppe gefahren, die ebenfalls zur Grünen Woche wollten. Alle waren überrascht als sie sahen, dass wir Kleider, Autogrammkarten und eine Krone dabei hatten.

Es dauerte nicht lange, bis die Ersten uns fragen, wer wir sind und wieso wir die Sachen bei uns haben.

Dann haben wir ihnen erklärt, dass wir aus Friedeburg kommen und dass ich das Burgfräulein bin und Ineke meine Hofdame ist.

Die Busfahrt wurde immer lustiger und wir hatten viel zu erzählen.

Nach einer langen Fahrt waren wir dann endlich angekommen und konnten unsere Sachen in unser Hotel bringen. Die anderen aus unserem Bus hatten das selbe Hotel wie wir.

Somit konnten wir uns alle abends gemütlich in der Hotel-Bar treffen und weiter plaudern.

Am nächsten Morgen ging es dann nach den Frühstück direkt los zur Grünen Woche.

Alle freuten sich als wir mit unseren Kleidern aus dem Fahrstuhl kamen und es wurden direkt Bilder vor dem Bus geschossen.

Nach einer kurzen Busfahrt sind wir dann auf dem Messegelände angekommen und mussten unseren Platz suchen. Die Hallen waren so riesig, sowas habe ich zuvor noch nie gesehen...Leider taten mit da schon meine Füße weh...

Naja, wer schön sein will muss leiden, also ging es den ganzen Tag mit Schmerzen weiter.

Wir hatten insgesamt zwei Bühnenauftritte mit den anderen Königin zusammen und hatten auch unseren eigenen “Stand“ wo wir unsere Werbe -Flyer und unsere Autogrammkarten verteilen durften.

Zwischendurch gab es auch leckeres Essen.

Gegen späten Nachmittag mussten wir dann wieder mit dem Bus zurück zum Hotel. Dort haben wir uns schnell umgezogen und sind mit der Bahn quer durch Berlin gefahren um uns die schönsten Ecken anzuschauen.

Dann waren wir noch schön mit Claudia im Restaurant Essen und haben den Abend gemütlich ausklingen lassen.

Am nächsten Morgen hieß es dann Koffer packen und ab nach Hause.

Nach so einem anstrengenden aber auch sehr schönem Wochenende freut man sich wieder auf sein Zuhause.

Die nette Reisegruppe hat sich teilweise zu einem kleinen Fan-Bus entwickelt.

 

Liebe Grüße

Steffi


Weihnachtsmarkt Friedeburg, 12. und 13. Dezember 2015

Heute am 13. Dezember 2015 war ich auf dem Weihnachtsmarkt in Friedeburg. Dort gab es Tee + Kaffee und leckeren Kuchen. Der Weihnachtsmann war auch da. Die Kinder haben schöne Gedichte und Lieder vorgetragen. Danach habe ich mit dem Weihnachtsmann zusammen viele tolle Geschenke verteilt.

  

Liebe Grüße

 Steffi

  

  

Am 12. Dezember 2015 waren wir Hofdamen auf dem Weihnachtsmarkt in Friedeburg zu Besuch. Nachdem wir über den Weihnachtsmarkt geschlendert sind, haben wir uns bei Tee und Kuchen im Deutschen Haus aufgewärmt und auf unseren Einsatz als Engel des Weihnachtsmanns gewartet. Mit dem Weihnachtsmann zusammen haben wir uns viele Gedichte und Lieder von den Kindern angehört und im Anschluss die Kinder mit kleinen Geschenken belohnt. Als Abschluss sind Rieke und ich noch einmal mit dem Weihnachtsmann über den Weihnachtsmarkt spaziert und haben die schöne Stimmung genossen.

 

Liebe Grüße

Ineke


Weihnachtsmarkt Wiesede, 06. Dezember 2015

Heute am 06. Dezember 2015 waren wir auf dem Weihnachtsmarkt in Wiesede.

 

Wir haben viele schöne Gedichte und Lieder von den Kindern gehört und fleißig Schokolade + Autogramm Karten verteilt.

 

Abschließend gab es noch Kaffee und leckeren Kuchen

 

 

Liebe Grüße

 

Steffi


Königsball, 21. November 2015

Am 21.11. waren das Burgfräulein Steffi und ich beim Königsball der Schützen im „Deutschen Haus“ in Friedeburg. Wir haben unsere neuen Ballkleider passend zum Anlass des Abends das erste Mal ausgeführt. Ich war ganz gespannt was auf mich zu kommt, da ich nicht genau wusste, wie so ein Königsball abläuft. Zunächst wurden alle anwesenden Schützenvereine vorgestellt und begrüßt und im Anschluss wurden wir auch vorgestellt und begrüßt. Zusammen mit den Friedeburger Schützen haben wir am Tisch gesessen, angestoßen und uns gut unterhalten. Der Höhepunkt des Abends war dann die Bekanntgabe der Schützenköniginnen/-könige sowie Kaiserin/ Kaiser und deren Auszeichnung. Daraufhin wurde die Sitzordnung gelockert und die Tanzfläche war eröffnet. Auch Steffi und ich haben das Tanzbein geschwungen. An der Verlosung haben wir natürlich auch teilgenommen und doch glatt ein Kaffeeservice gewonnen, somit alles in allem ein gelungener Abend!

 

Liebe Grüße

Ineke


Erntefest Hesel, 04. Oktober 2015

Am 04. Oktober 2015 durften meine Hofdame Ineke und ich zum Erntefest nach Hesel. Wir wurden herzlich von der neuen Erntekönigin und ihrer Prinzessin in Empfang genommen. Wir saßen gemütlich mit den anderen Königshäusern zusammen im nahe liegendem Hotel/ Restaurant. Dort durften wir dann unsere Geschenke an die neue Erntekönigin und ihrer Prinzessin übergeben. Anschließend wurde uns ein sehr leckes Mittagessen serviert.Wir haben uns gut unterhalten und uns über lustige Geschichten aus der Königszeit ausgetauscht. Danach ging es los zu den vielen Ernte-Korso Wägen. Bis wir alle einen Platz gefunden hatten, ging es auch schon los. Für reichlich Versorgung auf dem Wagen wurde natürlich gesorgt. Es ging einmal quer durch Hesel, wo uns viele Menschen an den Straßen zugewunken haben. Zum Ausklang des schönen Festes wurden wir noch zum Tee und Kuchen eingeladen. Dort wurde noch viel geplaudert, bis wir dann den Rückweg antraten.

 

Liebe Grüße

Steffi


Druckansicht