Willkommen in der Gemeinde Friedeburg / Ostfriesland

Moin & herzlich willkommen auf der Homepage der Gemeinde Friedeburg.

 

Wir freuen uns über Ihren Besuch bei uns und hoffen, Sie haben Spaß beim Schnüstern auf unseren Seiten.

 

Die Gemeinde Friedeburg liegt mitten in Ostfriesland und wird auch "das grüne Tor zur Nordsee" genannt.


Rathaus der Gemeinde Friedeburg auch ohne Terminvergabe geöffnet

Ab Dienstag, dem 2.Juni, wird das Rathaus der Gemeinde Friedeburg wieder geöffnet und ist während der gewohnten Öffnungszeiten ohne vorherige Terminvereinbarung zur persönlichen Beratung erreichbar. Die Gemeindeverwaltung bittet jedoch darum weiterhin zum Schutz aller, vor einem persönlichen Besuch abzuwägen, ob dieser zwingend notwendig ist.  So stehen die Kolleginnen und Kollegen weiterhin telefonisch oder per E-Mail für Anliegen zur Verfügung und die Möglichkeit der Terminvereinbarung kann gerne weiterhin genutzt werden, da so evtl. Wartezeiten reduziert werden können. Die Kontaktdaten der jeweiligen Ansprechpartner hierzu sind auf der Internetseite www.friedeburg.de einsehbar. Gerne kann aber der Kontakt ebenfalls über die allgemeine Telefonnummer 04465 / 8060 oder eine E-Mail an gemeinde(at)friedeburg.de gesucht werden.

 

Die Gemeinde Friedeburg weist darauf hin, dass zum gegenseitigen Schutz beim Betreten des Rathauses das Tragen einer Gesichtsmaske, die Händedesinfektion, sowie die Einhaltung eines Mindestabstandes von 1,50 Metern verbindlich sind. Besucher des Rathauses werden weiterhin gebeten sich im Eingangsbereich des Rathauses anzumelden. Von hier aus wird man dann durch die/den zuständigen Mitarbeiter/in abgeholt, welche/r im ersten Schritt des Beratungsgespräches dann auch die Kontaktdaten aufnimmt.


Wahl zum 5. Friedeburger Jugendparlament

In der Zeit vom 25.05.2020, 09:00 Uhr bis zum 02.06.2020, 08:59 Uhr sind insgesamt 967 Wahlberechtigte aufgerufen, das 5. Friedeburger Jugendparlament zu wählen. Insgesamt haben sich 15 Kandidatinnen und Kandidaten zur  Wahl gestellt.

Hier finden Sie detaillierte Informationen zu den Bewerbern und den Link zum Wahlportal.


Aktuelle Infos zur Eindämmung des Coronavirus SARS-CoV-2




Schrittweise Wiedereröffnung der Grundschulen

Nach Wochen der kompletten Schulschließung soll stufenweise der Schulbetrieb wieder aufgenommen werden. Für die 4. Klassen beginnt der Unterricht am 04. Mai. Am 18. Mai folgen die 3. Klassen und Ende Mai bis Mitte Juni fängt für die 2. und 1. Klassen der Schulbetrieb wieder an. Für alle Schülerinnen und Schüler, die noch nicht wieder in die Schulen zurückkehren, ist ab dem 22. April Home Learning vorgesehen. Hierzu stellen die jeweiligen Schulen ihren Schülerinnen und Schülern entsprechende Lehrpläne und Unterrichtsmaterialien zur Verfügung.

  

Alle Klassenfahrten, Schulfahrten, Tagesfahrten und dergleichen fallen in diesem Schuljahr aus.

 

Alle sonstigen schulischen Veranstaltungen finden ebenfalls bis auf weiteres nicht statt.

 

Zur Umsetzung des Hygienekonzeptes in den Schulen hat der Vorsitzendes des Gemeindeelternrates dieses Schreiben an die Eltern und Erziehungsberechtigten verfasst.

  

Notbetreuung

Die Notbetreuung dient dazu, Kinder aufzunehmen, bei denen mindestens ein/e Erziehungsberechtigte/r in betriebsnotwendiger Stellung in einem Berufszweig von allgemein öffentlichem Interesse tätig ist.

 

Nach der Erweiterung der verordnungsrechtlichen Grundlage können folgende Bereiche dazugerechnet werden:

 

  • Gesundheitsbereich, medizinischer Bereich oder pflegerischer Bereich,

  • Staats- und Regierungsfunktionen,

  • Polizei, Rettungsdienst, Katastrophenschutz oder Feuerwehr,

  • Vollzugsbereich einschließlich Justizvollzug, Maßregelvollzug oder vergleichbarer Bereich,

  • Energieversorgung (etwa Strom-, Gas-, Kraftstoffversorgung),

  • Wasserversorgung (öffentliche Wasserversorgung, öffentliche Abwasserbeseitigung),

  • Ernährung und Hygiene (Produktion, Groß- und Einzelhandel),

  • Informationstechnik und Telekommunikation (insb. Einrichtung zur Entstörung und Aufrechterhaltung der Netze),

  • Finanzen (Bargeldversorgung, Sozialtransfers),

  • Transport und Verkehr (Logistik für die kritische Infrastruktur, ÖPNV),

  • Entsorgung (Müllabfuhr),

  • Medien und Kultur- Risiko- und Krisenkommunikation  

 

In dringenden Fällen können Eltern dieser vorgenannten Bereiche auf die Notbetreuung in Schulen zurückgreifen, sofern eine betriebsnotwendige Stellung gegeben ist. Vor Inanspruchnahme der Notbetreuung sind sämtliche andere Möglichkeiten der Betreuung auszuschöpfen. Ziel der Einrichtungsschließungen ist die Verlangsamung der Ausbreitung des Coronavirus. Diese Priorität müssen alle Beteiligten stets im Blick behalten.

 

In besonderen Härtefällen, wie z.B. bei drohender Kündigung, bei Nicht-Vereinbarkeit von Familie und Beruf (insb. bei Alleinerziehenden) oder erheblichem Verdienstausfall kann die Notbetreuung ebenfalls in Anspruch genommen werden. 

 

Hier finden Sie den Antrag auf Notbetreuung Grundschulen zum Download.

 

Die Notbetreuung findet von der 1. bis 5. Unterrichtssunde statt. Eine Mittagsverpflegung ist nicht vorgesehen, bitte stellen Sie die Selbstversorgung der Kinder sicher.

 

Für die Notbetreuung findet keine Schülerbeförderung statt.

 

Die Informationen und Hinweise auf der Internetseite der Gemeinde Friedeburg werden laufend aktualisiert (letzte Aktualisierung: Donnerstag, 30.04.2020, 14.50Uhr). 

 

Lesen Sie hier auch die Pressemitteilung des Niedersächsischen Kultusministeriums.

 

Mit diesem Leitfaden gibt das Kultusministerium Eltern, Schülerinnen und Schülern Hinweise für das Lernen zu Hause.

 

Für weitere Fragen von Eltern stehen die Servicestellen der Niedersächsischen Landesschulbehörde unter der Hotline 0541 77 046-44 sowie per Mail unter service-os(at)nlschb.niedersachsen.de zur Verfügung.

 

 

 


Schließung der Kindertagesstätten

 

Alle Kindertagesstätten in der Trägerschaft der Gemeinde Friedeburg (Sonnensteinkindertagesstätte Horsten, Kindertagesstätte "Mein Kindergarten Etzel", Kindertagesstätte "Am Glockenturm" in Friedeburg sowie Kindertagesstätte Hollerbusch, Friedeburg) bleiben bis auf Weiteres geschlossen. Die Schließung dient dazu, die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen.

 

Notbetreuung

Die Notbetreuung dient dazu, Kinder aufzunehmen, bei denen mindestens ein/e Erziehungsberechtigte/r in betriebsnotwendiger Stellung in einem Berufszweig von allgemein öffentlichem Interesse tätig ist.

 

Nach der Erweiterung der verordnungsrechtlichen Grundlage können folgende Bereiche dazugerechnet werden:

 

  • Gesundheitsbereich, medizinischer Bereich oder pflegerischer Bereich,

  • Staats- und Regierungsfunktionen,

  • Polizei, Rettungsdienst, Katastrophenschutz oder Feuerwehr,

  • Vollzugsbereich einschließlich Justizvollzug, Maßregelvollzug oder vergleichbarer Bereich,

  • Energieversorgung (etwa Strom-, Gas-, Kraftstoffversorgung),

  • Wasserversorgung (öffentliche Wasserversorgung, öffentliche Abwasserbeseitigung),

  • Ernährung und Hygiene (Produktion, Groß- und Einzelhandel),

  • Informationstechnik und Telekommunikation (insb. Einrichtung zur Entstörung und Aufrechterhaltung der Netze),

  • Finanzen (Bargeldversorgung, Sozialtransfers),

  • Transport und Verkehr (Logistik für die kritische Infrastruktur, ÖPNV),

  • Entsorgung (Müllabfuhr),

  • Medien und Kultur- Risiko- und Krisenkommunikation  

 

In dringenden Fällen können Eltern dieser vorgenannten Bereiche auf die Notbetreuung in Kindertagesstätten zurückgreifen, sofern eine betriebsnotwendige Stellung gegeben ist. Vor Inanspruchnahme der Notbetreuung sind sämtliche andere Möglichkeiten der Betreuung auszuschöpfen. Ziel der Einrichtungsschließungen ist die Verlangsamung der Ausbreitung des Coronavirus. Diese Priorität müssen alle Beteiligten stets im Blick behalten.

 

In besonderen Härtefällen, wie z.B. bei drohender Kündigung, bei Nicht-Vereinbarkeit von Familie und Beruf (insb. bei Alleinerziehenden) oder erheblichem Verdienstausfall kann die Notbetreuung ebenfalls in Anspruch genommen werden.

 

Hier finden Sie den Antrag auf Notbetreuung Kindertagesstätten zum Download.

 

Für die Betreuung der Kinder in den Familien stellen die Erzieherinnen der Kindertagesstätten folgende Unterlagen zur Verfügung:

Kindertagesstätte "Am Glockenturm"

Kindertagesstätte "Hollerbusch" 

    

Die Informationen und Hinweise auf der Internetseite der Gemeinde Friedeburg werden laufend aktualisiert (letzte Aktualisierung: Dienstag, 21.04.2020, 12.00 Uhr).

 

 

 


Hilfestellung für Frauen bei z.B. ungewollter Schwangerschaft, Gewalt oder Notlagen

In Zeiten, in denen jeder Mensch sich möglichst zu Hause aufhalten soll und soziale Kontakte weitgehend eingeschränkt sind, steigt leider auch die Zahl der persönlichen Krisen und Notlagen. Daher der Hinweis des Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung, dass speziell Frauen hier nicht alleine gelassen werden und Hilfe in Form eines Hilfetelefons, Chats oder E-Mail-Beratung angeboten wird. Für ein entsprechendes Hinweisblatt bitte hier klicken.


Nähcafè näht Mundschutzmasken

Von der aktuellen Corona-Lage sind auch die umfangreichen Angebote des Jugend- und Sozialtreffs Friedeburg betroffen. Verschiedene Gruppen und Institutionen nutzen die Räumlichkeiten des JuSt bi’t Bad Friedeburg am Schützenweg für ihre Angebote. Ein Großteil dieser Angebote zielt auf den gegenseitigen Austausch und die Begegnung ab. So auch das im Rahmen des von der deutschen Fernsehlotterie unterstützten AWO-Projektes „Mitnanner för Lü up’t Land“ initiierte und begleitete Nähcafè. Immer freitags von 10:00 bis 12:00 Uhr haben sich sieben Frauen unter Anleitung der Schneiderin Tumisha Akjadova bisher getroffen, um gemeinsam zu nähen. Aufgrund der aktuellen Situation ist das im Moment nicht möglich. Für die Näherinnen ist das aber kein Grund, die Nadel nun vorübergehend ruhen zu lassen. Im Gegenteil: Glücklicherweise verfügen die Frauen auch zu Hause über eigene Nähmaschinen, so dass sie sich kurzerhand dazu entschlossen haben, in der aktuellen Situation zu helfen und Mundschutzmasken zu nähen.

 

Unterstützt werden die Teilnehmerinnen des Nähcafès dabei von der Gemeindesozialarbeit. Sie nimmt Materialspenden entgegen. Insbesondere Baumwollstoff, Schrägband oder Gummibänder werden benötigt. Außerdem koordiniert die Gemeindesozialarbeit die Weitergabe der fertigen Masken an Unternehmen, Institutionen und Privatleute, die Bedarf an Mundschutzmasken haben. Auch wer sich selbst an die Nähmaschine setzen möchte, um sich an der Herstellung von Mundschutzmasken zu beteiligen, kann sich an die Gemeindesozialarbeit wenden. Die verwendeten Schnittmuster werden den Freiwilligen dann zur Verfügung gestellt. Auch die Lieferung des benötigten Materials wird von der Gemeindesozialarbeit koordiniert.

 

Wer Material zur Verfügung stellen kann, Mundschutzmasken herstellen möchte oder benötigt, kann sich montags bis freitags von 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr telefonisch unter der Nummer 04465/7035 an das JuSt bi’t Bad Friedeburg wenden. Anfragen können aber auch gerne per E-Mail gerichtet werden an ina.sibin(at)friedeburg.de oder tobias.zunker(at)friedeburg.de.


Landesregierung stellt neue zentrale Hotline für BürgerInnen zur Verfügung

Die Niedersächsische Landesregierung stellt für Fragen der Bürgerinnen und Bürger ab so-

fort von montags bis freitags von 8 Uhr bis 22 Uhr eine neue, zentrale Hotline zur Verfügung.

Die Hotline ist unter der folgenden Telefonnummer erreichbar:

+49 (0) 511 120 6000

Diese vom Niedersächsischen Ministerium für Inneres und Sport für die Landesregierung

geschaltete neue Hotline soll allgemeine, direkt verfügbare Informationen zum Coronavirus

und seinen Folgen unmittelbar geben, ansonsten aber der Vermittlung zu anderen An-

sprechpartnerinnen und Ansprechpartnern aus verschiedenen Bereichen der Landesregierung

dienen.

 

Die Landesregierung hat bereits am 26. Februar 2020 eine zentrale Internetseite mit umfas-

senden Informationen und zahlreichen FAQs eingerichtet. Diese Seite enthält sowohl allge-

meine Informationen für alle Bürgerinnen und Bürger, aber auch spezifische Hinweise für

Eltern und Kinder, für Beschäftigte und Unternehmen, für Rettungsdienste und Krankenhäu-

ser sowie einige weitere Gruppierungen. Abzurufen ist sie unter:

 

Darüber hinaus sind themenspezifische Hotlines zu den Folgen des Coronavirus geschaltet,

die Sie wie folgt erreichen:

Gesundheit: +49 (0) 511 4505 555 (Mo. – Fr. 9 – 18 Uhr)

Land- und Ernährungswirtschaft: +49 (0) 511 120 2000 (Mo. – Fr. 9 – 17 Uhr)

Wirtschaft und Arbeit: +49 (0) 511 120 5757 (Mo. – Fr.  8 – 20 Uhr)


Allgemeinverfügung des Landes Niedersachsen vom 22.03.2020

Am  Sonntag, den 22.03.2020, haben sich der Bund und die Länder auf weitgehende Kontaktverbote geeinigt. Die vollständige Verfügung des Landes Niedersachsen ist seit dem 23.03.2020 im Kraft und kann im Volltext HIER abgerufen werden.


Jugendparlament übernimmt Einkäufe

Die Corona-Krise bringt viele von uns in eine Zwickmühle. Einerseits geht es darum, soziale Kontakte so weit es nur irgendwie geht einzuschränken, auf der anderen Seite lassen sich viele Besorgungen des täglichen Bedarfs nicht verschieben. Insbesondere für Angehörige der Risikogruppen steigt dabei aber die Gefahr, sich selbst zu infizieren. Aus diesem Grund hat sich das Jugendparlament der Gemeinde Friedeburg entschieden, nun selbst aktiv zu werden. Viele  Mitglieder des Friedeburger Jugendparlaments sind von den Schulausfällen betroffen. Die dadurch entstehende freie Zeit wollen die Jungparlamentarier dafür nutzen, sich insbesondere um die zu kümmern, für die der Corona-Virus wirklich gefährlich ist. „Wir denken dabei aber nicht nur an die älteren Menschen und Mitbürger mit Vorerkrankungen, wir denken auch an die alleinerziehende Mutter, die ihre Kinder nicht dem Risiko einer Infektion im Supermarkt, in der Bäckerei oder beim Fleischer aussetzen möchte“, betont Jugendbürgermeister Dennis Harms.

 

In  engem Austausch mit der Gemeindesozialarbeit und der Gemeindeverwaltung hat das Friedeburger Jugendparlament nun ein Programm entwickelt, das aktiv die Personen anspricht, die von der Krise betroffen sind oder sein werden. „Uns geht es natürlich auch darum, soziale Kontakte selbst so weit wie möglich zu vermeiden, um nicht infiziert zu werden und dann die Infektion zu verbreiten“, so Harms, es sei aber insbesondere notwendig, die Risikogruppe vor vermeidbaren Kontakten zu schützen: „Dieser Verantwortung wollen wir mit unserem Angebot gerecht werden, so dass selbst der Besuch im Supermarkt oder der Apotheke für Risikobehaftete nicht mehr zwingend erforderlich sein wird.“

 

Eingekauft werden soll ab Montag, dem 23.03.2020 an jedem Tag. Unterstützt wird das Jugendparlament dabei vom Team der Gemeindesozialarbeit, das die Einkaufswünsche telefonisch entgegen nimmt. Wer sich bis 12:00 Uhr meldet, könne damit rechnen, noch am selben Tag seine Einkäufe zu erhalten.

 

Wer den Service in Anspruch nehmen möchte, kann sich montags bis freitags von 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr telefonisch an das JuSt bi’t Bad Friedeburg wenden. Unter den Telefonnummern 04465/7035 und 04465/979733 stehen in dieser Zeit zwei Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zur Verfügung, um die Einkaufswünsche entgegenzunehmen.


Antragsvordrucke Kurzarbeitergeld

Die Internetseiten der Bundesagentur für Arbeit (BA) sind derzeit häufig überlastet, so dass die Anträge/Formulare aufgrund der hohen Zahl der Zugriffe oftmals nicht heruntergeladen werden können. Um den Betrieben ungeachtet dessen einen schnellstmöglichen und unbürokratischen Zugang zu den Anträgen/Formularen zu ermöglichen, können diese Vordrucke hier ebenfalls heruntergeladen werden:

 

Antrag auf Kurzarbeitergeld - Leistungsantrag

 

Kug-Abrechnungsliste - Anlage zum Leistungsantrag

 

Anzeige über Arbeitsausfall

 

 


Öffentliche Sitzungen und weitere Veranstaltungen zunächst ausgesetzt

Die Gemeinde Friedeburg weist darauf hin, dass u. a. die öffentlichen Sitzungen der politischen Gremien und Bürgersprechstunden des Bürgermeisters zunächst nicht stattfinden und zu gegebener Zeit neue Termine angesetzt werden. Dies betrifft zunächst die für den 26.03.2020 geplante Ratssitzung und die Bürgersprechstunde in Etzel am 20.04.2020. Die nichtöffentlichen Sitzungen des Verwaltungsausschusses werden weiter durchgeführt, um die Handlungsfähigkeit der Gemeinde zu gewährleisten. Es wird trotzdem hier aber die Möglichkeit eines schriftlichen Umlaufverfahrens geprüft, so dass die Entscheidungen ggf. ohne eine entsprechende persönliche Zusammenkunft getroffen werden könnten.

 

Auch das bisher am 23.04.2020 geplante Frühlingserwachen der Gemeinde Friedeburg findet nicht statt. Ebenfalls von den Einschränkungen betroffen sind die Besuche von Alters- und Ehejubiläen durch die politischen Vertreter, welche nicht mehr durchgeführt werden. Die Gemeindeverwaltung prüft derzeit weitere auch innerorganisatorische Maßnahmen, steht aber telefonisch unter 04465/8060 und auch per E-Mail an gemeinde@friedeburg.de zur Verfügung. Zudem können natürlich die direkten Kontaktdaten der Mitarbeitenden genutzt werden. Für alle Fragen rund um den Coronavirus und seine Auswirkungen auf Medizin, Arbeit und Gesellschaft, hat der Landkreis Wittmund eine Hotline eingerichtet. Diese ist erreichbar unter 04462 86 7000.


Öffentliche Einrichtungen der Gemeinde Friedeburg geschlossen

Aufgrund der derzeitigen Entwicklung  um das Coronavirus hat die Gemeinde Friedeburg mehrere prophylaktische Maßnahmen beschlossen, um die weitere Ausbreitung des Erregers einzudämmen bzw. zu verlangsamen und durch den Schutz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Funktion der staatlichen Einrichtungen weiter zu gewährleisten. Neben der durch den Landkreis bereits angekündigten sofortigen Schließung des Rathauses (Erreichbarkeit per E-Mail und Telefon gewährleistet) werden weitere öffentliche Einrichtungen der Gemeinde geschlossen bzw. stehen nicht mehr für etwaige Veranstaltungen oder Besuche zur Verfügung. Hierzu zählen die Jugendpflegeeinrichtungen, die Mediothek, die Tourist-Info, die gemeindlichen Sportstätten, gemeindliche Grundstücke und gemäß Verfügung der Landesregierung auch die Spielplätze.

 

Die Einrichtungen der Jugendpflege (Just bi´t Bad) sind tagsüber von 09:00 bis 16:00 Uhr nur noch telefonisch (04465/7035) und per E-Mail an just(at)friedeburg.de zu erreichen. 

 

Die Mediothek steht ebenfalls von montags bis donnerstags von 09:00 bis 16:00 Uhr nur noch telefonisch (04465/978533) und per E-Mail kontakt(at)mediothek-friedeburg.de zur Verfügung. Das Team der Mediothek weist darauf hin, dass alle geplanten Veranstaltungen bis auf weiteres abgesagt beziehungsweise auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden und das Rückgabedatum für alle ausgeliehenen Medien automatisch um acht Wochen verlängert wird. Hingewiesen wird auf das E-Book-Angebot der Mediothek unter www.nbib24.de .

 

Ebenfalls nur noch telefonisch zu erreichen ist die Tourist-Info der Gemeinde Friedeburg (Tel.: 04465-1415 E-Mail: tourist-info(at)friedeburg.de erreichbar)

 

Weitere aktuelle Informationen werden jeweils u.a. auf der Internetseite der Gemeinde zur Verfügung gestellt.


Kreisverwaltung und Rathäuser im Landkreis Wittmund schließen ab morgen (17.03.2020) für den Publikumsverkehr- Termin nur nach jeweiliger tel. Voranmeldung

lkw Wittmund. Der Coronavirus stellt die Kreisverwaltung des Landkreises Wittmund und auch die Kommunalverwaltungen im Kreisgebiet derzeit vor große Herausforderungen. Um die Arbeitsfähigkeit auf Dauer zu gewährleisten, ist eine Schließung sämtlicher Verwaltungsgebäude für den öffentlichen Kundenverkehr erforderlich. In der Zeit von morgen, Dienstag (17.03.20) bis vorerst Freitag (17.04.2020) bleiben die genannten Verwaltungsgebäude für den Publikumsverkehr geschlossen.

Die Bürger und Bürgerinnen werden gebeten, ihre Anfragen und Anliegen möglichst auf dem telefonischen Wege oder per Email mit den zuständigen Mitarbeitern zu klären.  Für dringende, nicht aufschiebbare  Angelegenheiten werden jeweils Termine vergeben, die vorab telefonisch oder per Mail mit den jeweiligen Sachbearbeitern  zu vereinbaren sind.


Aktuelles

Hier finden Sie aktuelle Informationen der Gemeinde Friedeburg.

 

Aktuelles


Rathaus

Hier finden Sie alle Informationen rund um das Friedeburger Rathaus: Ratsmitglieder, Ansprechpartner in der Verwaltung, Ortsvorsteher, Formulare, Wahlen, Gemeindeportrait, Geschichte und vieles mehr.

 

Rathaus


Leben

In Friedeburg lebt es sich gut. Hier finden Sie Informationen über Einrichtungen, die medizinische Versorgung, Behörden usw.

 

Leben


Urlaub & Freizeit

Friedeburg ist ein Paradies für Radwanderer und preisbewusste Urlauber. Hier erfahren Sie alles über Urlaubsmöglichkeiten in der Gemeinde Friedeburg, Ansprechpartner, Veranstaltungen, Sehenswürdigkeiten, Unterkünfte und vieles mehr.

 

Urlaub & Freizeit

 

 


Veranstaltungen

Hier finden Sie alle Veranstaltungen in der Gemeinde Friedeburg...

 

Veranstaltungen


Wirtschaft & Arbeit

Dort Arbeiten, wo andere ihren Urlaub verbringen. In Friedeburg ist dies möglich. Hier erhalten Sie Informationen über die Gewerbeansiedlung und Wirtschaftsförderung.

 

Wirtschaft & Arbeit


Bauen

Erfüllen Sie sich den Traum vom eigenen Haus! In Friedeburg bieten wir Ihnen preiswerte und dennoch gut gelegene Baugrundstücke an. Informieren Sie sich über Baugrundstücke und Fördermöglichkeiten.

 

Bauen


Druckansicht