Gemeindeportrait

Geest, Moor und Marsch – alle diese Landschaftsformen sind in der Gemeinde Friedeburg anzutreffen. Es überwiegen aber Geest und Sandböden. Mehr als 80% der landwirtschaftlich genutzten Flächen dienen als Weideland. Ausgedehnte Hochmoorflächen befinden sich in den Ortschaften Bentstreek und Wiesedermeer.

 

Gepflegte Vorgärten laden zu einem kurzen Verweilen in Friedeburg ein, und dank der vorausschauenden Planung der Gemeinde ist Friedeburg inzwischen ein beliebtes Urlaubsziel geworden. Wasser, Wald, gesunde Luft und Ruhe - dieser Vierklang ist ein Charakteristikum für die Gemeinde Friedeburg. Friedeburgs Hauptanziehungspunkte sind sein Wald, seine kilometerlangen Radwanderwege sowie seine landschaftsbestimmende Wallheckenlandschaft.

 

Friedeburg ist staatlich anerkannter Erholungsort. Aufgrund der natürlichen Gegebenheiten und der gezielten Förderung durch die Gemeinde gewinnt der Tourismus zunehmend an Bedeutung. Besonders gefragt ist der Urlaub auf dem Bauernhof. Jährlich sind 75.000 – 80.000 Übernachtungen zu verzeichnen. Maßgeblichen Anteil daran haben auch die beiden Campingplätze in Marx und Wiesedermeer.  

 

Friedeburg ist eine Gemeinde, die eine große Anziehungskraft auf diejenigen ausübt, die in einer gepflegten Umgebung mit guten Freizeitwerten wohnen und arbeiten wollen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Druckansicht