Aktuelles aus der Gemeinde Friedeburg

 

 


Ausschuss- und Ratssitzungen

Die Termine der aktuellen Ausschuss- und Ratssitzungen erfahren Sie im Bürgerinformationssystem der Gemeinde Friedeburg. Dort können Sie sich auch über die zur Beratung anstehenden Tagesordnungspunkte informieren:

 

Bürgerinformationssystem

 

 

 


Ergebnisse der Wahl zum 4. Friedeburger Jugendparlament

Die Ergebnisse der Wahl zum 4. Friedeburger Jugendparlament finden Sie hier:

 

Ergebnisse

 

 

 

 


Friedeburger Burgfräulein flitzt mit weißem VW up zu ihren Terminen

Dem neuen Friedeburger Burgfräulein Sarah Fischer aus Marx wurden die Schlüssel für ihren neuen Dienstwagen ausgehändigt. Ab sofort kann Sarah ihre Termine während der einjährigen Amtszeit als Burgfräulein mit dem schicken Flitzer wahrnehmen.

 


???-Kids Autor Ulf Blanck kommt in die Mediothek Friedeburg

Ein echtes Highlight erwartet kleine Krimifreunde im Alter von 5 bis 10 Jahren und alle Interessierten am Freitag, dem 20.10.2017. Der beliebte ???-Kids Autor Ulf Blanck wird ab 16.00 Uhr in der Mediothek in Friedeburg, Lüttmoorland 2, zu Gast sein und liest aus der neuen Reihe „Bücherhelden“ aus dem Kosmos Verlag für Erstleser. 

 

Justus, Peter und Bob sind beste Freunde und Detektive. Werden die drei Fragezeichen-Kids ihr rätselhaftes Abenteuer bestehen und die Spuren richtig deuten? Was als Lesung beginnt, entwickelt sich zu einem waschechten kniffligen Fall, den die Kinder selbst mit lösen müssen. 

 

Natürlich gibt es am Ende noch Antworten auf alle Fragen der jungen Detektive. Wer möchte, hat im Rahmen der Lesung die Möglichkeit, ein Buch des Autors zu erwerben und signieren zu lassen. 

  

Eintrittskarten kosten für Kinder 2.-- Euro und für Erwachsene 5,-- Euro. Die Karten sind ab sofort in der Mediothek Friedeburg erhältlich.

 


1. Friedeburger Bilderbuch-Samstag in der Mediothek Friedeburg rund um das Thema Bauernhof

Am Samstag, dem 04.11.2017, können Kinder im Alter von 4 bis 7 Jahren und alle Interessierten den seit Jahren bekannten Autor Alexander Steffensmeier in der Mediothek Friedeburg, Lüttmoorland 2, live erleben. Ab 10.00 Uhr liest der Kinderbuchautor aus zwei Lieselotte-Bilderbüchern vor. Die Kuh Lieselotte gehört zu den beliebtesten Bilderbuchfiguren. Seit vielen Jahren begeistern sie und ihre Freunde vom Bauernhof eine große Fangemeinde mit immer neuen Bilderbuchabenteuern. Mit dabei hat Steffensmeier sein erst im September neu erschienenes Buch „Lieselotte will nicht baden“. Zwischendurch zeichnet der Autor einige seiner beliebten Bilderbuchfiguren, und erklärt, wie ein Bilderbuch entsteht und beantwortet gerne Fragen.

 

Wer möchte, hat die Gelegenheit, das erst neu erschienene Buch zu erwerben und signieren zu lassen.

 

Ab 11.00 Uhr bieten das Mediotheksteam und der Freundeskreis kostenlose Mitmachaktionen rund um das Thema Bauernhof an. Neben Mal- und Bastelaktionen gibt es die Möglichkeit, beim Schubkarrenrennen, Sackhüpfen oder Kuhfladen- und Gummistiefelweitwurf sein Können unter Beweis zu stellen. Aber auch im Melken können sich die Kinder und Erwachsenen üben. Mit netter Bauernhofdekoration können sich die Familien ein Erinnerungsfoto schießen. An Leckereien gibt es Waffeln, Milchshakes, warmen Kakao, Kaffee und Kaltgetränke Die großen und kleinen Besucher dürfen gespannt sein.

 

Eintrittskarten kosten für Kinder 2,-- Euro und für Erwachsene 5,-- Euro. Diese Veranstaltung wird vom Freundeskreis der Mediothek Friedeburg e.V. gefördert. Die Karten sind in der Mediothek Friedeburg, Lüttmoorland 2, Tel: 04465/978533 erhältlich. Wegen der Lesung beginnt die öffentliche Ausleihe an dem Samstag erst um 11.00 Uhr.

 

 


Lesung „Renate Bergmann“ mit Autor Torsten Rohde in der Aula der Schule „Altes Amt Friedeburg“

Erfolgsautor Torsten Rohde, alias Renate Bergmann, wird am 14.11.2017 mit seinem neuen Buch „Besser als Bus fahren – die Online-Omi legt ab“ in der Aula der Schule „Altes Amt Friedeburg“ gastieren.

                 

Renate Bergmann hat vier Männer unter die Erde gebracht, schwört auf Nordhäuser Korn und liest gerne fremder Leute Postkarten. Sie ist 82 Jahre alt und macht ihre Vorlieben und Sorgen im Internet publik. Sie existiert nicht. Torsten Rohde hat Renate Bergmann erfunden und doch lesen Zehntausende, was die alte Dame erlebt, denkt und zu beschimpfen hat. Der Autor Thorsten Rohde lässt die Twitter-Omi Renate Bergmann mit Witz und Charme über die großen Fragen des Lebens nachdenken. Die Schauspielerin Anke Siefken verkörpert an diesem Abend die Rolle der Renate Bergmann und lässt diese  in Friedeburg lebendig werden.

 

Über Nacht gewinnt der von Torsten Rohde ins Leben gerufene Twitter-Account@RenateBergmann hunderte Follower, wenige Tage später sind es 1.000, heute über 21.000. "Es kann sich wohl jeder ein bisschen mit dieser Oma identifizieren, die man trotz ihrer Schrullen und Eigenheiten eben lieb hat", versucht Rohde den Erfolg zu erklären „Ich bin nicht süß, ich hab bloß Zucker“ war Bergmanns erste Buchveröffentlichung – und ein sensationeller Erfolg.

 

Umso mehr freut sich das Mediotheksteam, dass Thorsten Rode mit „Renate Bergmann“ für einen humorvollen Abend in der Aula der Schule „Altes Amt Friedeburg“, Lüttmoorland 2, gewonnen werden konnte. Wer möchte, hat im Rahmen der Lesung die Möglichkeit, ein Buch des Autors zu erwerben und signieren zu lassen. 

 

Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr, Einlass ab 19.00 Uhr. Eintrittskarten kosten im Vorverkauf 10,-- -Euro und an der Abendkasse 12,-- €. Die Karten sind ab sofort in der Mediothek Friedeburg, Lüttmoorland 2, und der Tourist-Information, Friedeburger Hauptstraße 60, erhältlich.

 


10. Runde des Fischerstechens auf dem Ems-Jade-Kanal sorgte für einen gelungenen Abend

 

 

Zahlreiche Gäste verfolgten bei trockenem Wetter am vergangenen Freitag spannende Wettkämpfe im Fischerstechen auf dem Ems-Jade-Kanal in Hesel, die von Klaus Coordes humorvoll moderiert wurden. Jung und Alt gingen bei den 16 Freizeit-Mannschaften und 3 Kids-Mannschaften an den Start und haben sich dem legendären Wettkampf gestellt, wobei so mancher unfreiwillig im Wasser landete. Als Sieger bei den Freizeit-Mannschaften ging das Frauen-Team „Halabi“ hervor. Platz 2 belegten die „Motorradfreunde Reepsholt“ und den 3. Platz errangen „Die Stecher“. 

 

Bei den drei Kids-Mannschaften ergab sich folgende Platzierung: 1. Platz „Mädchen der Jugendfeuerwehr Reepsholt-Wiesede“, „Jungs der Jugendfeuerwehr Reepsholt-Wiesede“ und 3. Platz „Die 3 ???“.

 

Der Traditionswettkampf zwischen den Ortsteilen Amerika in Hesel und Russland in Friedeburg ging in diesem Jahr in die 10. Runde. Aus Anlass des Jubiläums hatten sich die Veranstalter mit einem „Tauziehen auf dem Wasser“ etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Nach einem erbitterten Wettkampf um Ruhm und Ehre siegten in diesem Jahr nach vielen Jahren mal wieder die „Amerikaner“. Die Amerikaner, die in diesem Jahr durch Reinhold Gerjets, Matthias Thiele und Reinhard Harms vertreten waren, konnten zum 4. Mal den begehrten Pokal aus den Händen von Bürgermeister Helfried Goetz mit nach Amerika nehmen. Um es nicht bei Ruhm und Ehre zu belassen, wurden die Sieger mit Rum und Ähre – mit je einer Flasche Rum und Korn – belohnt. Die Russen erhielten hingegen einen Energiedrink, um im nächsten Jahr mit mehr Kraft den Amerikaner gegenüberzustehen.

 

Für das leibliche Wohl sorgte mit Bratwurst und Eis der Bezirksverband Oldenburg als neuer Betreiber der Paddel- und Pedalstation. Die Amerikaner und Russen haben den Getränkestand besetzt. Für die Sicherheit am und auf dem Kanal sorgte ein Team der DLRG Wilhelmshaven.

 

Einen Videobeitrag vom diesjährigen Fischerstechen finden Sie hier!

 


Raiffeisenbank Wiesedermeer-Wiesede-Marcardsmoor eG erschließt neue Bauflächen in Wiesedermeer

Die Raiffeisenbank Wiesedermeer-Wiesede-Marcardsmoor eG möchte in Wiesedermeer als Erschließungsträger sechs neue Baugrundstücke erschließen und vermarkten. Unter Anwesenheit des Ortsvorstehers Klaus Zimmermann hat Heiko Wasserthal von der Raiffeisenbank Bürgermeister Helfried Goetz den Antrag auf Einleitung eines Bauleitplanverfahrens überreicht. 

 

BM Goetz berichtete, dass das Baugebiet Eichenring mit dem Endausbau kürzlich fertiggestellt worden sei. Zurzeit seien dort nur noch zwei freie Baugrundstücke, so dass über die bedarfsgerechte Neuausweisung von Baugrundstücken in Wiesedermeer nachgedacht werden musste. „Die Raiffeisenbank Wiesedermeer ist wegen seiner lokalen Verortung der richtige Partner für die Erschließung eines neuen Baugebietes. Die ortsansässige Bank ist leistungsfähig und wird auch diese neue Aufgabe mit Bravour meistern“, lobte Bürgermeister Goetz das Engagement. 

 

Die neuen Baugrundstücke mit einer Größe zwischen 750 und 850 m² entstehen am Neuen Weg in Wiesedermeer, im westlichen Anschluss an die bereits vorhandene Siedlung aus den 1970er Jahren. Das Grundstück hat die Raiffeisenbank bereits von Familie Behrends aus Wiesedermeer erworben. Jetzt ist das nötige Bauleitplanverfahren durchzuführen, bevor mit der Erschließung der Grundstücke begonnen werden kann. Goetz berichtete, dass voraussichtlich im September im Fachausschuss und Verwaltungsausschuss der Aufstellungsbeschluss gefasst werden könne. Heiko Wasserthal erklärte: „Für uns ist die Erschließung und Vermarktung von Baugrundstücken Neuland, aber wird stellen uns gerne dieser Herausforderung, zumal wir damit die Verbundenheit mit Wiesedermeer stärken. Bürgermeister Goetz sagte die Unterstützung der Gemeinde zu und freut sich auf eine weitere gute Zusammenarbeit. 

 

Die Raiffeisenbank denke, dass die ersten Einfamilienhäuser schon in zwei Jahren bezugsfertig sein könnten. Der Kaufpreis soll 40,00 pro m² nicht übersteigen, damit sich die Grundstücke gut vermarkten ließen, berichtete Heiko Wasserthal. Den genaueren Preis können wir erst im Zuge der weiteren Planung festlegen. Dennoch können sich schon jetzt interessierte Bauherrn mit der Raiffeisenbank in Verbindung setzen.

 





Druckansicht